Über uns

Über uns

WIR wollen uns vernetzwerken! WIR, das sind die Inklusionswerkstatt Menden mit ihrem ehrenamtlichen Inklusionsbeauftragten der Stadt Menden Olaf Jung und Petra Homberg als Stellvertreterin. WIR, das sind aber auch SIE…ja…SIE mit all dem, was SIE zu einem inklusiven Zusammenleben in unserer Stadt beitragen. Daher auch das Motto MITmachen (Menden Inklusion Teilhabe). Los, machen sie einfach MIT…

Presseartikel (bitte anklicken)

Olaf Jung
Olaf Jung, der neue ehrenamtliche Inklusionsbeauftragte der Stadt Menden

Hallo zusammen!
Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich habe nach Pascal Wink das Amt des ehrenamtlichen Inklusionsbeauftragten gerne übernommen. Ich bin 52 Jahre alt, komme gebürtig aus Letmathe, bin verheiratet und wohne seit über 25 Jahren in Menden. Von Beruf bin ich CAD Konstrukteur und Industriekaufmann. Im Jahre 2000 bin ich der Bewegung-Sport-Gemeinschaft Menden e.V. beigetreten und seit 2015 dort als Übungsleiter tätig. Beim Stadtsportverband bin ich als Fachwart für Reha- und
Behindertensport seit zwei Jahren aktiv.

Vor ca. drei Jahren wurde ich von der damaligen Bürgerbeauftragten Christiane Meißner angesprochen, ob ich Interesse hätte an einer Arbeitsgemeinschaft, die sich mit der Barrierefreiheit der öffentlichen Bereiche in Menden beschäftigt. Aus dieser Arbeitsgemeinschaft und vier weiteren entstand die heutige Inklusionswerkstatt, damals mit Pascal Wink als ehrenamtlichen Inlusionsbeauftragten und Petra Homberg und mir als Stellvertreter.

In meinem bisherigen Leben bin ich immer wieder an Grenzen gestoßen, die mit meiner körperlichen Einschränkung zu tun hatten. Diese Grenzen möchte ich in Menden verringern bzw. ganz aus dem Weg schaffen. Als Rollstuhlfahrer kann ich mich gut in manche Situationen hineinversetzen.
Um dieses Ziel zu erreichen brauche ich Eure/Ihre Mithilfe.
Bei meiner Arbeit werde ich von meiner Stellvertreterin Petra Homberg unterstützt.
Für Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge habe ich immer ein offenes Ohr.

Ich freue mich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit.



Petra Homberg, die stellvertretende Inklusionsbeauftragte

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und wohne in Menden. Von Beruf bin ich Küsterin der St. Josefskirchengemeinde des Pastoralverbundes Menden.

Im Jahr 2013 erhielt ich das Bundesverdienstkreuz des Landes NRW für meine ehrenamtlichen Tätigkeiten. Dazu zählen unter anderem: Gründerin und Vorsitzende der Bieberschlümpfe, Alleinerziehendengruppe der St. Josefskirchengemeinde, Danceklusion in Hüingsen, Kinderkarneval in Lendringsen, Decentladen Lendringsen, Flüchtlingsarbeit Lendringsen und Initiatorin der Inklusionsmannschaft in Hüingsen.

Heike Gottwald, Teammitglied für Öffentlichkeitsarbeit

Ich bin 49 Jahre alt und lebe in Dortmund. Seit 2010 bin ich aufgrund eines inkompletten Querschnitts auf den Rollstuhl angewiesen. Ich bin Rentnerin, zuvor war ich als Bankkauffrau bei der Sparkasse Dortmund tätig.